Entwicklungen
Vom Runden Tisch zum Regionalausschuss und wieder retour

 Zur großen Verblüffung aller Betroffenen – Anrainer, Anwohnende und Institutionen vor Ort – eröffnete der Konzern nach der letzten Nutzung durch den Freundeskreis Ochsenzoll 2016, dass nicht abgerissen werden, sondern das Gebäude „Haus 37“ weiterhin von der Klinik Ochsenzoll betrieben werden solle.

Diese Pläne standen nicht nur im Gegensatz zum Bebauungsplan, sondern auch zu den Erwartungen derer, die im Vertrauen auf den Bebauungsplan hier gebaut oder gemietet hatten.