Der Regionalausschuss

Asklepios präsentiert die „Ergebnisse vom Runden Tisch“, der davon gar nichts weiß!

Am 8. Februar 2021 präsentierte Asklepios auf Anregung des Bezirksamts Nord (!) seine neuen Pläne für das „Haus 37“ auf der digitalen Sitzung im Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel.

Titel des TOP: Informationen vom Runden Tisch.

Wohl gemerkt: nicht des Runden Tisches, sondern vom Runden Tisch. Also nicht jene Pläne, die das Ergebnis des Runden Tisches hätten sein können, sondern jene, die einer wenig paritätisch besetzten Gruppe zuvor am Runden Tisch präsentiert wurden: die Konzern-Pläne.

Asklepios sagt, wo es langgeht!

Die Anwohner-Vertreter, immerhin Mitglieder des Runden Tisches, waren im Vorfeld weder über diesen Termin  informiert worden, noch waren sie eingeladen, an der Skype-Business-Veranstaltung teilzunehmen.

Anwohneranschreiben
Bitte auf den Link klicken.

 

Asklepios hatte bereits am Runden Tisch am 8. Februar Transparenz und  Information der Anwohner versprochen.
 

Nun legte der Konzern auch hier ein zweiseitiges Anschreiben an die Anwohner vor, das bis heute lediglich die unmittelbaren Anrainer erhalten haben.

Die Power-Point-Präsentation trägt den irreführenden Titel „Runder Tisch Haus 37“.

 
 
 
 

Asklepios PP-Präsentation 2021
Bitte auf den Link klicken.

Bürgerbeteiligung endgültig ausgehebelt?

Wer noch gehofft hatte, dass Asklepios es halbwegs ernst meint mit der Bürgerbeteiligung am Runden Tisch, sah sich spätestens jetzt eines Besseren belehrt.
Und es wuchs die Erkenntnis: Hier hat ein Konzern massiven Rückenwind durch den Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz, seit Februar 2020 im Amt und nur 12 Monate später im Stadtteil bekannt für seinen fragwürdigen Umgang mit Bürgerbeteiligung!

Die Reaktionen der Wohnprojekte Waldivitas und Offene Nachbarschaft Kiwittsmoor (ONK) ließen nicht lange auf sich warten.

In jeweils einer Bürgereingabe legten sie ihren Standpunkt dar. Daraufhin wurden die Sprecher*innen zum Thema
„Haus 37“ zur Skype-Sitzung des Regionalausschusses am 15. März 2021 eingeladen und hatten die Chance, ihre Position ausführlich darzustellen! 

Eingabe RA Nord Waldivitas
Bitte auf den Link klicken.

(Quelle: Mitteilungsvorlage Bezirksamt, öffentlich, Drucksachen–Nr.: 1-2115, 10.03.2021)

Eingabe RA Nord ONK
Bitte auf den Link klicken.

(Quelle: Mitteilungsvorlage Bezirksamt, öffentlich, Drucksachen–Nr.: 1-2116, 10.03.2021)

Der Regionalausschuss empfahl die Wiederaufnahme des Runden Tisches unter der Federführung des Bezirksamtsleiters Hamburg-Nord, Herrn Werner-Boelz.

Ausblick

Im Hauptausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord wurde am 18. März 2021 in einem interfraktionellen Antrag der Bezirkamtleiter aufgefordert, zu einem Gesprächskreis einzuladen.

Fortsetzung folgt!

Drucksache 21-2145 
Bitte auf den Link klicken.

(Quelle: Bezirksamt Hamburg-Nord, Bezirksversammlung, öffentlich, Drucksachen-Nr.: 21-2145, 18.03.2021)